Reicher/Fotolia.com

LEADER in Bayern

Mit dem LEADER-Programm unterstützt das Staatsministerium die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto "Bürger gestalten ihre Heimat".

LEADER ist eine Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre les actions de développement de l'économie rurale; zu deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft. Das Förderprogramm LEADER ist eine Erfolgsgeschichte für die Entwicklung ländlicher Regionen in Bayern. Im Mittelpunkt stehen die Lokalen Aktionsgruppen (LAGs). Sie sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region.

Für die Förderperiode 2014 – 2020 sind 68 LAGs anerkannt. Damit umfasst das bayerische LEADER-Gebiet 86 % der Landesfläche und 58 % der Bevölkerung. Rund 115 Millionen Euro an EU- und Landesmitteln stehen für die Projekte zur Verfügung. 

Förderprojekte im Fokus

Baiuvarenmuseum Waging am See
Die Wiege Bayerns steht im Chiemgau

Wertvolle Grabbeigabe: Das Fundstück gilt als "Urahn" des Löwen, der das heutige Staatswappen ziert.

Bereits um 500 n. Chr. ließen sich Volkstämme in der besonders idyllischen Umgebung des heutigen Waging am See im Landkreis Traunstein nieder. Aus ihnen formte sich der Stamm der Baiuvaren, der "Urahnen" aller Bayern. 1987 versetzten bedeutende Funde zu den Baiuvaren nicht nur die Fachwelt in Erstaunen. Man beschloss, ihnen und ihrem Leben ein Museum zu widmen.  Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Erschließung der Markgrafenkirchen
LEADER hilft Oberfrankens unerschlossene Schätze zu entdecken

Kirche St. Michael Weidenberg

Nach der Reformation wurden auch im damaligen Markgrafentum Brandenburg-Bayreuth viele Kirchen vollkommen umgestaltet oder neu gebaut. Dabei entwickelte sich im Kirchenbau des 17. und 18. Jahrhunderts ein besonderer Barockstil mit hellen, lichtdurchfluteten Kirchenräumen und einer klaren, theologischen Botschaft, die die Dreieinigkeit Gottes hervorhebt. Der sogenannte Markgrafenstil war entstanden und wurde bald zur neuen Ausdrucksform des Protestantismus. Mit Hilfe von LEADER sollen die Markgrafenkirchen und die theologisch-architektonischen Zusammenhänge wiederentdeckt und bekannt gemacht werden. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Wander- und Pilgerstation Türmerhaus
Knotenpunkt regionaler und überregionaler Wanderwege

Wander- und Pilgerstation Türmerhaus (Foto: Landratsamt Schwandorf)

Das Wahrzeichen der Stadt Schwandorf in der Oberpfalz ist der "Blasturm", in dem ein kleines Museum zum Türmerwesen untergebracht ist. Gleich nebenan steht das historische Türmerhaus, das nun mit Hilfe von LEADER aufwendig restauriert und zu einer attraktiven Anlaufstelle für Pilger und Wanderer aus ganz Europa ausgebaut wurde. Vier beliebte Wanderwege treffen sich in Schwandorf am Türmerhaus. Von Nordosten kommend, ziehen der Sautreiberweg und der Oberpfälzer Jakobsweg weiter in Richtung Westen. In West-Ost-Richtung verlaufen der Oberpfälzer Seenweg, der auch Zubringer zum Goldsteig ist, sowie künftig auch der Schwandorfer Panoramaweg, der wiederum zahlreiche andere Wanderwege kreuzt. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Mit dem Mountainbike durch "Klein-Kanada"
Die Trans-Bayerwald – Bayerns längste Mountainbike-Runde

Waldtour im Bayerischen Wald

Die "Trans-Bayerwald" ist eine Mountainbike-Reiseroute durch den gesamten Bayerischen Wald, der wegen seiner landschaftlichen Schönheiten auch gern "Klein-Kanada" genannt wird. Die Strecke verbindet bereits bestehende Mountainbike-Regionen und führt den Radler zu den schönsten Ecken Ostbayerns. 700 km und über 16.500 Höhenmeter können auf der gesamten Rundtour "erradelt" werden, was selbst für den trainierten Mountainbiker eine Herausforderung ist. Dank einer LEADER-Förderung von fast 200.000 Euro konnten die bereits vorhandenen Radwege und Trails zusammengeführt, beschildert und GPS-mäßig erfasst werden. Readspeaker-Icon - ein Klick aktiviert die Vorlesefunktion Mehr

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft Youtube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

LEADER in Bayern

  • innovative und integrierte Entwicklungsstrategien zur Steigerung der Attraktivität und Lebensqualität der jeweiligen Region
  • Stärkung von Bürgerengagement und Zusammenarbeit verschiedener Akteure und Sektoren
  • Förderung von Wertschöpfung und gegenseitiger Wertschätzung durch Vernetzung von Partnern und Projekten
  • Kooperation und Bildung von Netzwerken zur Bündelung von Kräften innerhalb und zwischen LEADER-Gebieten
  • Berücksichtigung der übergreifenden Themen "Umwelt", "Klima" und "demographische Entwicklung"
  • Partnerschaft zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren der Region
  • Mitgliedschaft und Mitarbeit für alle Interessierte offen (aus LAG-Gebiet oder mit Zuständigkeit für LAG-Gebiet)
  • Eigene Rechtsform mit transparenten Strukturen und Abläufen
  • Verantwortung für die Erarbeitung der Lokalen Entwicklungstrategie in ihrem Gebiet und deren Umsetzung
  • Entscheidung, für welche Projekte eine LEADER-Förderung beantragt werden soll
Beispielsprojekte für das vielfältige Themenspektrum von LEADER:

Kultur und Soziales

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft Youtube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

LEADER

  • Logo LEADER

Förderwegweiser

Vorlesefunktion

  • Logo Readspeaker Vorlesefunktion