Luftbild der Donauschleife bei Osterhofen im Lkr. Deggendorf mit Ortschaften und Agrarlandschaft.

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern
Zehn Mädels beim Girls’Day am Amt für Ländliche Entwicklung

(8. April 2019) Landau a.d. Isar - Zehn Schülerinnen von Schulen aus Landau, Niederviehbach, Straubing, Aiterhofen und Landshut besuchten am Girls’Day das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Niederbayern. Dort lernten sie das interessante und abwechslungsreiche Tätigkeitsfeld einer Vermessungstechnikerin bzw. -ingenieurin kennen.

Gleich nach der Begrüßung durch Maria Stuhlfelner ging es nach Oberschneiding, Hailing und Ottering. Vor Ort wurde gezeigt, wie sich ein Dorf durch Maßnahmen der Dorferneuerung verändern kann. Maria Stuhlfelner und Peter Aigner vom Amt erläuterten ihren Anteil an solchen Veränderungen: „In der Dorferneuerung und Flurneuordnung leiten wir Verhandlungen mit Bürgern, Planern, Baufirmen, Bürgermeistern sowie Behörden, kümmern uns um die Finanzierung der Projekte und setzen diese dann um.“ Außerdem ist die Vermessung von Grundstücken mit modernster Mess- und Computertechnik im Freien und der Herstellung von digitalen Karten mit leistungsfähigen Geoinformationssystemen ein großer Arbeitsbereich. Wie moderne Vermessung mit Globalen Positionsbestimmungssystem (GPS) funktioniert, wurde dann gleich erprobt. Die Mitarbeiterinnen des Amtes erklärten, wie ein GPS funktioniert und wie es für die Vermessung eingesetzt wird. Die Mädchen bestimmten dann selbst die exakten Längen verschiedener Strecken mit modernster Messtechnik. Sie visualisierten Geodaten mit einem Geoinformationssystem und erstellten mit amtsinterner Computertechnik ein Luftbild von ihrem jeweiligen Heimatort.
Ausbildungsleiterin Simone Wolf informierte die Mädchen dann über die Ausbildungsmöglichkeiten am Amt: Im Herbst 2020 gibt es wieder Ausbildungsplätze zur Vermessungstechnikerin und eine weitere Möglichkeit wäre nach der Schule ein Duales Studium am Amt zu beginnen. „Wir bieten ein breitgefächertes Aufgabenspektrum, die gleiche Bezahlung für Mann und Frau, einen sicheren Arbeitsplatz und gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, so die Ausbildungsleiterin. „Gerade im öffentlichen Dienst brauchen wir engagierten weiblichen Nachwuchs in technischen Berufen.“

Einer Gruppe von Mädchen wird mit einem Lageplan die Veränderung in einem Dorf erläutert.

Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße

Sechs Mädchen stehen mit Vermessungsgeräten auf einer Wiese.

Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße

Elf junge Frauen und ein Mann stehen vor einem Gebäude und halten ein Schild mit der Aufschrift ‚Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern‘

Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße