Luftbild der Donauschleife bei Osterhofen im Lkr. Deggendorf mit Ortschaften und Agrarlandschaft.

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern
Premiere in Bayern: Landau übernimmt ersten Dualen Studenten in Anwärterzeit

(21. Mai 2019) Landau a.d.Isar - Als erster Dualer Student am Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern hat Michael Pledl sein Studium bravurös abgeschlossen und tritt jetzt die Anwärterzeit an. "Für das Amt ist es ein riesiger Gewinn, wenn wir auf diesem Weg hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter gewinnen können", so Amtsleiter Josef Reidl. Dass Pledl der erste duale Student der Verwaltung in ganz Bayern war, ist ein zusätzlicher Grund zur Freude.

Im Herbst 2015 begann Pledl, der aus Großbärnbach (Gemeinde Bischofsmais) kommt, mit dem Studium "Geoinformatik und Satellitenpositionierung" an der Hochschule München. Seit August 2016 fand die praktische Ausbildung am Amt statt und er schnupperte in die verschiedenen Tätigkeiten hinein. Neben den allgemeinen Grundlagen der Ländlichen Entwicklung, wie läuft beispielsweise eine Flurneuordnung ab, ging es dabei auch um Kenntnisse im Bereich Vermessung und der Weiterverarbeitung der dabei gewonnenen Daten. "Wer zudem noch gern mit Menschen gemeinsam Projekte bearbeitet und die Zukunft eines Dorfes gestalten will, ist bei uns genau richtig", sagt Franz Stark, sein zuständiger Betreuer am Amt.

Pledl beschäftigte sich in seiner Bachelorarbeit "Waldflurbereinigung und Waldtausch als wichtiges Instrument der Ländlichen Entwicklung" dann mit einem Arbeitsbereich des Amtes. Wie wichtig dieser Bereich ist, zeigt auch die Einstellung von Katrin Meyer, für die eine eigene Stelle für diesen Arbeitsbereich im April geschaffen wurde.

Seit Beginn des Monats absolviert der erst 21-jährige seine Anwärterzeit für den Staatsdienst. Diese Zeit gliedert sich auf in die fachliche Ausbildung am Amt sowie insgesamt 18 Wochen theoretischen Unterricht in Ansbach, wo alle Anwärter aus Bayern gemeinsam lernen. Um umfassend für seine spätere Tätigkeit als Projektleiter vorbereitet zu sein, besucht er auch andere Fachbehörden, die mit dem Amt für Ländliche Entwicklung zusammen arbeiten. Dies sind das Grundbuchamt, das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, Landratsamt sowie das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Im Mai 2020 wird er diese Anwärterzeit mit der Staatsprüfung abschließen.

"Wir freuen uns mit dem Dualen Studium eine Möglichkeit bieten zu können, engagierten, jungen Menschen einen abwechslungsreichen Ausbildungsplatz mit Zukunft zu bieten – Michael Pledl hat diese Möglichkeit genutzt", freut sich Amtsleiter Josef Reidl.

Derzeit sind am Amt insgesamt 16 Duale Studenten in der praktischen Ausbildung. Diese haben im Oktober 2016 (fünf Studenten), im Oktober 2017 (sieben Studenten) und im Oktober 2018 (vier Studenten) in München ihre Vorlesungen im Rahmen des Dualen Studiums aufgenommen. Im Herbst diesen Jahres werden drei weitere junge Nachwuchskräfte ihr Duales Studium beginnen.
Eine Gruppe junger Menschen mit Warnwesten stehen auf einer Wiese im Hintergrund sind Bäume zu sehen.

Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße