Ein Dorf mit Wiese und Teichen im Vordergrund.

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken
ILE-Manager besuchen die Initiative Rodachtal

Die Umsetzungsmanager der oberfränkischen Förderregionen für die Integrierte Ländliche Entwicklung trafen sich zu einem Netzwerktreffen mit Erfahrungsaustausch in Ahorn. Ahorn ist Mitgliedsgemeinde der kommunalen Vereinigung Initiative Rodachtal e.V., in der Gemeinden aus dem Landkreis Coburg mit Kommunen aus Thüringen bzw. Unterfranken zusammenarbeiten.

Ahorns Bürgermeister Martin Finzel, der auch Vorsitzender der Initiative Rodachtal ist, begrüßte die Gäste und berichtete von den Erfahrungen, die mit der bereits seit 2001 existierenden grenzüberschreitenden Zusammenarbeit gemacht wurden. Er betonte dabei, wie wertvoll der gegenseitige Austausch und ein abgestimmtes Vorgehen für die Weiterentwicklung der Region seien.

Als Beispiele aus der Initiative Rodachtal führte er unter anderem den Tourismus, aber auch die regionale Bau- sowie die historische Back- und Brauhauskultur an. Die Manager der Förderregionen hatten ihrerseits Projektbeispiele mitgebracht, über die dann rege diskutiert wurde. Dr. Christiane Schilling und Jennifer Knipping vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken hatten die Veranstaltung inhaltlich gut vorbereitet, so dass jeder Teilnehmer spannende Ideen und Anregungen mitnehmen konnte.

Nach einem fränkischen Mittagessen in der Alten Schäferei in Ahorn konnten sich die Teilnehmer mit Tanja Rieger vom Demografie-Kompetenzzentrum Oberfranken über die Unterstützungsmöglichkeiten für ländliche Regionen zur Bewältigung der demografischen Veränderungen austauschen.

Eine Diskussion über die Ergebnisse einer Untersuchung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zur Weiterentwicklung der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) schloss den für alle sehr aufschlussreichen Tag ab. Die Teilnehmer fuhren mit der Erkenntnis nach Hause, dass ein regelmäßiger Austausch dazu beiträgt, die eigene Arbeit zu verbessern und die betreuten Regionen mit neuen Ideen voranzubringen.
Eine Gruppe Frauen und Männer stehen vor einem alten Gehöft.

Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße