Ein Dorf mit Wiese und Teichen im Vordergrund.

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken
1,2 Millionen für die Dorferneuerung Carlsgrün

(25. April 2018) Bad Steben - Das von den Carlsgrünern in Arbeitskreisen erarbeitete Dorfentwicklungskonzept ist fertiggestellt. Die Umsetzung und der Umfang der finanziellen Förderung öffentlicher Maßnahmen wurden jetzt in einem Ortstermin festgelegt. Ergebnis ist, dass das Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken für die baulichen Maßnahmen in der Dorferneuerung Carlsgrün Fördermittel in Höhe von bis zu 1,2 Millionen Euro in Aussicht stellt.

Schwerpunktmäßig umgesetzt werden sollen dabei die Neugestaltung des Dorf- und Festplatzes sowie von Teilabschnitten folgender Straßen mit Randbereichen: Schleeknockstraße, Wiesenweg, Siemesweg, Krötenmühlstraße, Turnhallenweg, Gasse, Eiselweg, Mahlerweg, Säuerlingsweg, Fallgatterweg, Holzweg und Heckelweg. Außerdem sind die Umfeldgestaltung der Turnhalle und Tiefbaumaßnahmen am Spielplatz enthalten.

Das Umsetzungskonzept beinhaltet damit nicht alle Maßnahmen aus dem Dorfentwicklungskonzept, das die Arbeitskreise erstellt haben. Nur die Maßnahmen konnten einbezogen werden, die von wesentlicher Bedeutung für die Ortsentwicklung sind und die über die Instrumente der Ländlichen Entwicklung umgesetzt werden können. Um die entsprechende Auswahl treffen zu können, kamen Abteilungsleiter Lothar Winkler und die Sachgebietsleiterin Dorferneuerung, Dr. Christiane Schilling, vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken nach Carlsgrün.

Bürgermeister Bert Horn, die Planer Marion Schlichtiger und Peter Kuchenreuther, Projektleiter Michael Ullwer sowie Gudrun Spörl, Roland Spörl, Stefan Nietner, Hannes Neubert und Thomas Spörl als örtliche Anwohner bzw. Arbeitskreismitglieder erläuterten dazu anhand von Planunterlagen und in der Örtlichkeit die im Dorfentwicklungskonzept enthaltenen Maßnahmen sowie deren Notwendigkeit und Zweckmäßigkeit. Die unter Berücksichtigung der Prioritäten von Bürgern und der Kommune letztlich ausgewählten Maßnahmen tragen nach Auffassung des Marktes Bad Steben und des Amtes für Ländliche Entwicklung besonders zur Stärkung der dörflichen Attraktivität, der Daseinsvorsorge und der Innenentwicklung bei.

Die Entscheidung, welche Bereiche in welcher Ausbaugestaltung zur Ausführung kommen, ist zu einem späteren Zeitpunkt vom zukünftigen Vorstand der Teilnehmergemeinschaft zu treffen. Maßnahmen im Rahmen der „Förderoffensive Nordostbayern“ sind nicht Bestandteil des Umsetzungskonzeptes der Dorferneuerung und können damit zusätzliche Fördermittel für Carlsgrün freisetzen.
Mehrere Personen stehen im Halbkreis in einer Ortschaft.

Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße