Das Dorf Trauchgau in den Lechvorbergen, eingebettet in das voralpine Hügelgebiet .Im Hintergrund das einzigartige noch leicht schneebedeckte Bergmassiv der Alpen.

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Veranstaltungen
Sechs Kommunen erhalten für sieben Projekte EU-Fördermittel

Das Bild zeigt die Oberfläche eines dekorierten Stehtisches mit der europäischen Fahne sowie Informationsunterlagen zur Europäischen Union.

(13. Januar 2017) Krumbach. Jetzt haben es die Stadt Krumbach, die Märkte Dietmannsried und Sulzberg sowie die Gemeinden Unteregg, Holzheim und Alerheim schwarz auf weiß. Sie erhalten für sieben Projekte insgesamt rund 2,4 Millionen Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Präsident Johann Huber vom Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben überreichte im Beisein des Europaabgeordneten Markus Ferber im Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben in Krumbach die Förderbescheide. „Dem Geld darf man nicht nachlaufen. Man muss ihm entgegengehen“, zitierte Huber den griechischen Reeder Onassis. Die Kommunen haben die Mühen und Hürden der Antragstellung für dieses europäische Förderprogramm auf sich genommen und können jetzt die Ernte dafür einfahren. „Die ELER-Förderung 2014 - 2020 ergänzt die nationalen Fördermittel der Ländlichen Entwicklung“, sagte Huber. Rund 85 Prozent des Zuschusses stammen von der Europäischen Union, der Rest sind nationale Mittel. Die Projekte müssen jetzt innerhalb von zwei Jahren realisiert werden. Wie Markus Ferber betonte, werde bei der ELER-Förderung der regionale Bezug deutlich. Er gratulierte den Gemeinden. „Europa stärkt damit den ländlichen Raum und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger hier vor Ort. Ich freue mich, dass wieder europäische Mittel nach Schwaben und ins Allgäu fließen. Ohne den europäischen Zuschuss könnten diese Projekte nämlich nicht realisiert werden“, sagte Ferber.
Gemeinde Unteregg, Landkreis Unterallgäu
Umbau und Restaurierung des ehemaligen Pfarrhofes in Unteregg zum Dorfgemeinschaftshaus mit Außenanlagen
Förderung: ca. 316.000 Euro
Markt Dietmannsried, Landkreis Oberallgäu
Ländlicher Wegebau - Ausbau von Verbindungswegen von Überbach nach Sandbühl (1050 m) und von Bärenwies bis nach Hinterhalde bzw. zur Hofstelle "Schilchern“ (1220 m).
Förderung: ca. 594.000 Euro
Markt Sulzberg, Landkreis Oberallgäu
Neubau eines Bürgerzentrums mit Angliederung des Rathauses und Sanierung des Benefiziatenhauses
Förderung: ca. 846.000 Euro
Gemeinde Holzheim (2 Projekte), Landkreis Donau-Ries
1. Gestaltung des Umfelds am Feuerwehrhaus, an der Kapelle, am Spielplatz und Ausbau der Ortsstraße „Mühlbergweg“ in Bergendorf
Förderung: ca. 160.000 Euro
2. Dorfgerechte Gestaltung am Schützenheim, Spielplatz „Schaftränke“, an der Kapelle sowie Ortsstraße „Am Bach“ in Riedheim
Förderung: ca. 109.000 Euro
Gemeinde Alerheim, Landkreis Donau-Ries
Neugestaltung des Bereiches um die ehemalige Schwalbmühle in Bühl
Förderung: ca. 78.000 Euro
Stadt Krumbach, Landkreis Günzburg
Erweiterung des bestehenden Kindergartens zum Dorfgemeinschaftshaus in Billenhausen
Förderung: ca. 235.000 Euro