Das Dorf Trauchgau in den Lechvorbergen, eingebettet in das voralpine Hügelgebiet .Im Hintergrund das einzigartige noch leicht schneebedeckte Bergmassiv der Alpen.

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben
Wichtiger Faktor für das Dorfleben

Das neue Bürger- und Vereinshaus in Könghausen mit Blick zu den beiden Eingangstoren des Feuerwehrgerätehauses.

(12. Juni 2019) Könghausen – Das neue Bürger- und Vereinshaus in Könghausen ist fertig. Bei der Einweihung sprach Bürgermeister Josef Kerler von einer „Begegnungsstätte aller Bürger, die damit ein wichtiger Faktor im Dorfleben sein wird“. Das Dorferneuerungsprojekt wurde vom Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben mit 80.000 Euro gefördert.

Es war ein besonderer Tag für Könghausen. Die Sonne strahlte am Einweihungstag, wie die Gesichter der Verantwortlichen und Bürger in dem kleinen Dorf. Und alle waren stolz auf das Geschaffene. Könghausen hat ein neues Bürger- und Vereinshaus. Der Bau des Gebäudes schweißte zusammen. Am Ende leisteten die Bürger rund 9000 freiwillige Arbeitsstunden beim Bau des Gebäudes, bei der Gestaltung der Außenanlagen und beim Abbruch des alten Gebäudes. In dem Bürger- und Vereinshaus ist im Erdgeschoss die Freiwillige Feuerwehr mit Gerätehalle, Gaststube, sanitären Anlagen, Küche, Heizung und Abstellräumen untergebracht. Herzstück des Gebäudes ist unter dem Dach der Gemeindesaal mit integriertem Schützenheim mit Schießständen, Umkleide-, Waffen- und Auswertraum. Im selben Geschoss finden Kirchenverwaltung, Frauenbund, Veteranenverein und Jagdgenossenschaft Platz.

Im Juni 2014 leitete das Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben die Dorferneuerung ein. Im Oktober 2015 begannen die Bauarbeiten. Nach enormer Eigenleistung ist das Bürgerhaus seit Anfang Juni 2019 offiziell in Betrieb und wird von der „Bürger- und Vereinshaus Betreiber GbR Könghausen“ geführt. Die Gesamtbaukosten lagen aufgrund der hohen Eigenleistung am Ende bei 649.000 Euro. Gefördert wurde das Projekt über das Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben mit knapp 80.000 Euro bei zuwendungsfähigen Gesamtkosten von 226.000 Euro. Weitere Zuschüsse steuerten die Regierung von Schwaben für den Feuerwehrstellplatz in Höhe von 46.500 Euro, der Bayerische Sportschützenbund mit 69.000 Euro und die Diözese Augsburg mit 25.000 Euro bei.
Das neue Bürger- und Vereinshaus in Könghausen mit Blick zu den beiden Eingangstoren des Feuerwehrgerätehauses.

Thomas Strehler

Abdruck honorarfrei

Blick zu den zahlreichen Ehrengästen bei der Einweihung des Bürger- und Vereinshauses in Könghausen.

Thomas Strehler

Abdruck honorarfrei