Dorf und Landschaft

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken
Feierlicher Abschluss der ersten Dorferneuerungsprojekte

(21. Juli 2018) Aura an der Saale - Die Teilnehmergemeinschaft, das Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken, das Staatliche Bauamt und das Wasserwirtschaftsamt investierten im Rahmen der Dorferneuerung sechs Millionen Euro in verschiedene Maßnahmen. Die Gemeinde und ihre Bürger konnten nun zusammen mit allen Beteiligten und Partnern die ersten abgeschlossenen Projekte der Dorferneuerung feiern.

Aus der ursprünglich angedachten Maßnahme Neugestaltung der Randbereiche der Staatsstraße im Ortsbereich mit einer punktuellen Ausbesserung der Staatsstraße St 2290 entwickelte sich ein Projekt das zu Beginn der Planung nicht absehbar war. Im Rahmen der intensiven Bürgerbeteiligung während der Objektplanung und durch die frühzeitige Einbeziehung des Staatlichen Bauamtes Schweinfurt und des Wasserwirtschaftsamtes Bad Kissingen konnte der Umfang der Maßnahme erheblich erweitert werden.

Der Maßnahmenkatalog des Staatlichen Bauamts umfasste dabei den Neubau der Brücke über die Fränkische Saale, den Neubau der Ortsdurchfahrt Aura und die Neuanlage von Radwegen von Euerdorf über Aura nach Wittershausen. Das Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen kümmerte sich um die Wildbachverbauung mit anschließender Hochwasserfreilegung und die Teilnehmergemeinschaft Aura an der Saale sorgte für die Erweiterung der Randbereiche an der Ortsdurchfahrt.

Entlang der ca. 1200 m langen Ortsdurchfahrt, zugleich Staatsstraße 2290, wurden die Randbereiche und angrenzende Plätze neu gestaltet. Sie erhielten durch die Begrünung eine besondere Aufwertung. Die Tiefbauarbeiten wie Erd-, Schotter-, Asphalt- und Pflasterarbeiten prägten für die Dauer von zwei Jahren das Bild von Aura. Die Plätze und Straßen hatten ein monotones, ja trostloses Erscheinungsbild ohne sichere Fußgängerbereiche. Mit der Umgestaltung ist es gelungen, die gestalterischen und funktionalen Mängel zu beseitigen, die Verkehrssicherheit zu erhöhen und ein dorfgemäßes Erscheinungsbild im Straßenraum und bei den privaten Hausvorzonen zu schaffen.

Der Behördenleiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken, Ottmar Porzelt, stellte in seiner Festansprache die Finanzierung der Maßnahme der Teilnehmergemeinschaft vor. Demnach umfasste das Kostenvolumen der Randbereiche 400.000 Euro. Bei einer Förderung durch das Amt von 60% verbleibt noch ein Kostenanteil von 160.000 Euro bei der Gemeinde.

Der Behördenleiter lobte abschließend die gute Zusammenarbeit der drei Verwaltungen und bedankte sich bei der Gemeinde Aura, bei den Bürgerinnen und Bürgern und bei den Vertretern der beteiligten Behörden. Die Dorferneuerung Aura geht nun in die nächste Phase, in der die Umgestaltung des „Platzes an der Zehnt“ ansteht. Hier ist der Baubeginn im Jahr 2019 vorgesehen.
Die Behördenvertreter, der Bürgermeister Thomas Hack und der Landrat Thomas Bold stehen an der Saalebrücke und besichtigen die Maßnahmen Brücke und Einmündungsbereich des Schrenkgrabens in die Fränkische Saale

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße

Festakt zum feierlichen Abschluss der ersten Dorferneuerungsmaßnahmen. Links im Bild sitzen unter Sonnenschirmen die Ehrengäste aus der Politik, aus den beteiligten Behörden, die Planer und die Bürger von Aura an der Saale. Rechts am Rednerpult der Bürgermeister Thomas Hack

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße

Stehempfang am Schafhof im Anschluss an den Festakt. Die Gäste versorgen sich mit Getränken und führen Gespräche. Im Hintergrund das alte Rathaus von Aura

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße