Dorf und Landschaft

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken
Einweihung der Kirchenscheune, des Paul-Gerhardt-Platzes und des Kirchplatzes in Rüdenhausen

(14. September 2018) Rüdenhausen – In Rüdenhausen wurden die Kirchenscheune, der Paul-Gerhardt-Platz und der Kirchplatz im Zuge der Dorferneuerung neu gestaltet. Nach Abschluss der Baumaßnahmen konnten nun die Plätze und die neue Kirchenscheune im Herzen des Ortes feierlich an die Bevölkerung übergeben werden.

Der Paul-Gerhardt-Platz und der Kirchplatz wurden als zentrale Maßnahmen der Dorferneuerung umgestaltet. Ein barrierefreier Zugang zur Kirche ist nun vorhanden. Der Brunnen wurde saniert und erlebbar gemacht. Nun läuft das Wasser als „Bach“ über den Platz und schafft eine neue Aufenthaltsqualität. Die ehemals stark sanierungsbedürftige und nun neu aufgebaute Kirchenscheune im alten Fachwerkstil dient Schülern als Aufenthaltsraum, beherbergt öffentliche Toiletten und einen Versorgungsbereich zur Ausgabe von Speisen und Getränken bei Veranstaltungen.

Die Voruntersuchungen an der alten Pfarrscheune ergaben, dass eine Sanierung nur mit unverhältnismäßig großem Aufwand möglich gewesen wäre. Es wurde daraufhin beschlossen, das Gebäude abzubrechen und einen Neubau zu errichten. Mit Hilfe der damaligen Asylbewerber wurde das Dach in Eigenleistung abgedeckt, die Ziegel zwischengelagert und das Dach wiederum in Eigenleistung neu gedeckt. Für die Arbeiten am neuen Fachwerkgiebel fanden sich ebenso engagierte Helfer.

Bereits während der Planungsphase war es Wunsch der Bürgerinnen und Bürger, das Element Wasser herauszustellen. Nun fließt nach historischem Vorbild ein Wasserlauf. Das kühle Nass sprudelt aus einem alten Rüdenhäuser Mühlstein in eine Schüssel, bei der acht blaue Glassteine die acht Rüdenhäuser Mühlen symbolisieren. Die vorhandene alte Brunnenstube wurde großzügig geöffnet und zugänglich gemacht.
Bildertafeln mit historischen Plänen und Fotos, Impressionen der Baustelle, Vorher-Nachher-Bildern aber auch den Menschen vor Ort stießen auf großes Interesse der zahlreichen Besucher.

Landrätin Tamara Bischof betonte in ihrem Grußwort das besondere Gemeinschaftsgefühl der Marktgemeinde Rüdenhausen, welches beispielgebend ist und ohne das ein solches Vorhaben unmöglich wäre. Bürgermeister Gerhard Ackermann dankte dem Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken für die angenehme und konstruktive Zusammenarbeit. „Es war nicht immer einfach, kurzfristig viele kleine Detailentscheidungen für den weiteren reibungslosen Bauablauf zu erarbeiten und festzulegen“, so Ackermann. „Aufgrund der wirklich sehr guten Zusammenarbeit sind die Pfarrscheune und die beiden Plätze hervorragend gelungen. Wir können stolz auf diesen wunderbaren Kirchplatz sein.“ Die Burschenschaft nutzte den Anlass, um im neuen Maibaumständer einen geschmückten Festbaum aufzustellen. Pfarrer i.R. Werner und Diakon Leierseder nahmen die kirchliche Einweihung vor. Die Wengertsmusikanten, der Singverein und der Posaunenchor sorgten für die musikalische Umrahmung der sehr gut besuchten Veranstaltung.
Pfarrer im Ruhestand Werner und Diakon Leierseder segnen den Platz.

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße