Dorf und Landschaft

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken
Informationsaustausch zwischen Amt und Allianzen

Die Teilnehmer des Netzwerktreffens bei der Besichtigung im Haus der schwarzen Berge in Oberbach. Im Vordergrund  Rhöner Essig in Flaschen als regionales Produkt. Im Hintergrund die Teilnehmer der Tagung.

(23. Oktober 2018) Bad Brückenau - Bereits zum 13. Mal trafen sich die vom Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken betreuten Allianzen. Diese Netzwerktreffen dienen dem Informationsaustausch zwischen den Allianzmanager/innen und den Betreuern des Amtes. Derzeit werden 31 Allianzen betreut. Nahezu 85 % der Kommunen in Unterfranken profitieren davon.

Die Brückenauer Rhönallianz war am 23. Oktober Gastgeber. Sehr lebendig und mit viel Engagement wurden die aktuellen Projekte von den Bürgermeistern und dem Manager der Rhönallianz Uwe Schmidt vorgestellt. Angesichts des relativ kurzen Zeitraums von vier Jahren seit Start der Allianz beeindruckte die Vielzahl der in Angriff genommenen Maßnahmen. Dabei reicht die Palette von Kernwegen, einer gemeinsamen Abwasser- und Klärschlammstudie, einer Initiative zum „Führerschein ab 17“ bis hin zur Waschtechnik für Feuerwehren. Schwierigkeiten bei der Etablierung von Nahversorgung und Seniorenbetreuung wurden dabei nicht verschwiegen. Die Diskussion machte deutlich, dass in diesen Handlungsfeldern alle Allianzen gefordert sind.

Das Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken informierte über Neuerungen, insbesondere über die Förderinitiative „Innen statt Außen“ und die Evaluation des ILE-Prozesses. Ein Leitfaden hierzu wird vermutlich im Frühjahr 2019 vorliegen. Darüber hinaus wurde auch die Aktion HeimatUnternehmen vorgestellt. Am Nachmittag stand ein Besuch im „Haus der schwarzen Berge“ in Oberbach an. Nach Informationen durch Bürgermeister Gerd Kleinhenz zur Geschichte von Wildflecken veranschaulichte Herr Thorn Plöger sehr engagiert die Bemühungen der Rhön GmbH, die länderübergreifende Dachmarke Rhön zu etablieren.

Die Umgestaltung der ehemaligen Bahntrasse zum neuen „Rhönexpress Bahn-Radweg“ wurde zum Abschluss des Treffens vor Ort besichtigt. In nur drei Jahren gelang es der Allianz, die seit 40 Jahre stillgelegte Bahntrasse zu entwidmen und ein gemeinsames Konzept zu entwickeln. Die Baumaßnahmen sind fast fertig. Das Büro TOPONEO stellte Ideenskizzen zur räumlichen Gestaltung der Bahntrasse vor. Die Bürgermeister betonten, dass dieses hervorragende Projekt allein der interkommunalen Allianz zu verdanken ist.
Begrüßung und Einführung in die Tagung durch die Bad Brückenauer Bürgermeisterin Brigitte Meyderdirks. Blick in den Tagungsraum. Bürgermeisterin Meyerdirks steht vor dem Plenum. Rechts zeigt eine Leinwand das Logo der Rhönallianz

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße

Allianzmanager Uwe Schmidt erläutert die Planung des neuen Bahn-Radwegs „RHÖX“. Der Allianzmanager steht auf der Straße vor den Teilnehmern mit einem Manuskript in der Hand. Im Hintergrund Wohnhäuser und ein herbstlich bewaldeter Bergrücken.

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

Abdruck honorarfrei

Bild in Originalgröße