Dorf und Landschaft

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken
Das „Mitnahmenetzwerk Fahrstuhl“ – ein gutes Beispiel

(28. Mai 2019) München - Mit dem Projekt „Mitnahmenetzwerk – der Fahrstuhl“ zog die Sinngrundallianz ins Finale des Bayerischen Rundfunk 2-Wettbewerbs „Gutes Beispiel“ ein. Bei der Preisverleihung am 28. Mai im Funkhaus in München konnte die Allianz nach einem Telefon- und Online-Voting unter den Rundfunkhörern den dritten Siegerpreis in Empfang nehmen.

Auf dem Land ohne Auto unterwegs zu sein, ist oft ein Problem. Die Busse fahren selten und abends oft gar nicht mehr. Doch im unterfränkischen Burgsinn und Umgebung gibt es dafür eine Lösung: den Fahrstuhl. So heißt das Netzwerk aus blauen Stühlen, die an zentralen Stellen in der Region platziert sind. Mehr als 30 Stühle stehen schon – als Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr. Wer Platz nimmt, signalisiert, dass er mitgenommen werden möchte. Fahrer und Mitfahrer können sich auch per App verabreden oder regelmäßige Fahrgemeinschaften gründen. Die Stühle helfen den Menschen mobil zu bleiben, lassen Bürger ins Gespräch kommen und sind ein Beitrag zum Klimaschutz.

Mehr als 500 Projekte aus ganz Bayern hatten sich dieses Jahr beim Wettbewerb beworben. Mitglieder der Jury waren unter anderem die frühere Landtagspräsidentin Barbara Stamm und der Kabarettist Christian Springer. Das letzte Wort hatte aber das Bayern 2-Publikum, das telefonisch und per Online-Voting den Sieger bestimmte und der Allianz einen Geldpreis über 3000 Euro bescherte. Die Sinngrundallianz beabsichtigt den Gewinn in den Ausbau des „Mitnahmenetzwerks – der Fahrstuhl“ zu investieren.

„Gutes Beispiel“ ist eine Aktion von Bayern 2, bei der Projekte ausgezeichnet werden, die sich auf vorbildliche Weise für eine bessere Gesellschaft einsetzen. Ziel der Aktion ist es, die öffentliche Aufmerksamkeit auf diese guten Beispiele zu lenken und zu zeigen, dass man mit Mut, Engagement und Leidenschaft die Gesellschaft positiv beeinflussen kann. Mit dem Wettbewerb sollen innovative Projekte aus Bayern gefördert, den Machern Anerkennung ausgesprochen und andere motiviert werden, ebenfalls mit gutem Beispiel voranzugehen.

„Das Mitnahmenetzwerk – der Fahrstuhl“ ist ein Projekt der Sinngrundallianz. Unterstützt und begleitet wird die Allianz vom Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken. Derzeit sind 31 Integrierte Ländliche Entwicklungen mit rund 260 Gemeinden in Unterfranken in Bearbeitung.
Die Preisträger des Wettbewerbs “Gutes Beispiel“. Im Mittelpunkt die Sprecherin der Sinngrundallianz Zita Bauer auf einem Stuhl sitzend. Sie hält den Scheck über das Preisgeld zu 3000 Euro in der Hand.

Sebastian Schneider

Bild in Originalgröße