Dorf und Landschaft

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken
Ein Wald zum Hören und Staunen

(15. November 2019) Üchtelhausen - In Üchtelhausen fand am 15. November 2019 im Beisein von Kultusstaatssekretärin Anna Stolz, Landrat Florian Töpper, Bürgermeisterin Birgit Göbhardt und Behördenleiter Ottmar Porzelt die Übergabe des Waldlehrpfades zum Abschluss der Waldneuordnung statt. Innerhalb von nur 5 ½ Jahren nach der Einleitung der Waldneuordnung konnte nun in den bisher extrem zersplitterten Waldgebieten die Neuverteilung gefeiert werden. Anlässlich der Feierstunde hoben nahezu alle Redner die Einmaligkeit der Üchtelhäuser Waldneuordnung mit dem Lehrpfad und den Megaphonen, die künftig einen Wald zum Hören bieten, heraus.

Die Waldneuordnung
Die Flächen sind nun großzügig zusammengelegt, alle 54 Anteilsgemeinschaften und drei Körperschaften sind einvernehmlich aufgelöst. Erstmalig ist jedes Grundstück durch einen Weg erreichbar. Die Grenzen sind sichtbar, Grenzstreitigkeiten um teilweise nur 70 cm breite Grundstücke gehören der Vergangenheit an. Grundlage für diese Neuverteilung bilden die Vermessung, der Wegebau und die Wertermittlung. Die Erschließung erfolgt durch 8.600 m Wege und Fahrten. Feldgeschworene haben insgesamt ca. 800 Grenzsteine mit einem Aufwand von fast 2.100 Stunden gesetzt.

Damit dieses Projekt gelingen konnte, war eine offene und intensive Zusammenarbeit von Beginn an erforderlich. Alle Beteiligten, ob Vorstand, Gemeinde, Behörden oder Sachverständige, haben an einem Strang gezogen. Nur so konnte in dieser kurzen Zeit die Neuverteilung realisiert werden. Im nächsten Jahr wird nun noch die finanzielle Abwicklung erfolgen. Inzwischen ist der Wald nachhaltig bewirtschaftbar und trägt dazu bei, klimafreundlich Energie vor Ort nutzen zu können. Es herrscht Klarheit über die Grenzen und damit Rechtssicherheit. Durch die größeren Grundstücke ist ein naturverträglicher Waldumbau möglich. Davon profitieren auch die nächsten Generationen.

Der Waldlehrpfad
Der Lehrpfad bildet die Abschlussmaßnahme. Ob Waldpädagogik mit dem Förster oder das grüne Klassenzimmer der Schule – Umweltbildung ist an der Üchtelhäuser Grundschule seit langem fest verankert. Im Zuge der Waldneuordnung wurde die Idee eines Waldlehrpfades geboren. Der Grundschule angrenzend, soll er den Kindern den Bezug zum Wald nahebringen. Der Pfad wurde unter Federführung des Amtes und der Teilnehmergemeinschaft Üchtelhausen entwickelt. Beteiligt waren die Schulleitung, die Gemeinde und das örtliche Forstamt.

Das Konzept, den 12 Hektar großen Wald mit seinen 14 Baumarten mit allen Sinnen zu erforschen und zu erleben, stammt von Forstoberinspektorin Lia Stefke vom Amt. Dabei ist die Struktur des Lehrpfades nicht vorrangig auf die Vermittlung von Lehrinhalten ausgelegt, sondern auf das Entdecken der Natur in der Natur. Anregungen hierzu sollen die Elemente des Waldpfades bieten, die zur Annäherung an die Natur einladen, zu spielerischem Entdecken und Beschäftigen. Der Lehrpfad fügt sich in die natürlichen Gegebenheiten ein, und zeigt die verschiedenen Biotopstrukturen auf. Hauptattraktionen sind ein Puzzle der Baumarten (hergestellt von der Lebenshilfe Schweinfurt), neun lebensechte Tierfiguren (hergestellt von Berufsschülern der Holzschnitzschule in Empfertshausen/Thüringen) und drei Waldmegaphone (hergestellt in Estland, ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Kunsthochschule in Tallin). Letztere sind in Deutschland einmalig.

Die eingebrachte Eigenleistung der Üchtelhäuser ist beachtlich. Der Lehrpfad kostet ca. 44.000 Euro. Er wird mit 80 Prozent gefördert. Die restlichen 20 Prozent übernahm die Gemeinde.
Gruppenbild mit einem der beiden Waldmegaphone: Landrat Florian Töpper, Bürgermeisterin Birgit Göbhardt, Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Unterfranken Ottmar Porzelt, Staatssekretärin Anna Stolz, Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft  Johannes Krüger im Megaphon stehend, davor Schüler der Grundschule Üchtelhausen

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

Abdruck
honorarfrei

Der Vorsitzende der Teilnehmergemeinschaft Johannes Krüger erläutert den zahlreichen Gästen an einer der zahlreichen Infostationen den Waldlehrpfad

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

Abdruck
honorarfrei