Dorf und Landschaft

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken
Regionalbudgets zur Förderung von Kleinprojekten

(27. Februar 2020) Würzburg - Ländliche Gemeinden, die sich zu kommunalen Allianzen zusammengeschlossen haben, bekommen mehr finanziellen Freiraum zur Stärkung ihrer Region. Erstmals erhalten sie im Rahmen der Integrierten Ländlichen Entwicklung die Möglichkeit, mit einem Regionalbudget über die Förderung von Kleinprojekten zu entscheiden. Sie können damit die Entwicklung ihrer Region eigenverantwortlicher steuern und die rasche Umsetzung von Projekten zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse in ganz Bayern unterstützen.

Dies sind beispielsweise Projekte zur Sicherung einer erreichbaren Grundversorgung, zur Schaffung attraktiver und lebendiger Ortskerne sowie zum Schutz von Natur, Umwelt und Klima, die das Leben im ländlichen Raum attraktiver gestalten sollen. Beim Regionalbudget geht es um Kleinprojekte mit Gesamtkosten bis maximal 20.000 Euro, die bisher nur geringe Chancen auf Förderung hatten. Solche Projekte können nun mit bis zu 80 %, maximal mit 10.000 Euro, aus dem Regionalbudget bezuschusst werden.

Dem Aufruf des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten im Dezember 2019 beim zuständigen Amt für Ländliche Entwicklung die Förderung eines Regionalbudgets für das Jahr 2020 zu beantragen, sind in Unterfranken 28 von 30 kommunale Allianzen gefolgt. Diese Gemeindeverbünde haben ein Regionalbudget in der maximal zulässigen Höhe von 100.000 Euro eingerichtet. Die Kosten des Regionalbudgets werden mit 90 % aus öffentlichen Mitteln gefördert, einen Eigenanteil von 10 % tragen die kommunalen Allianzen. Die Zuwendungsbescheide über jeweils 90.000 Euro mit einem Gesamtzuschuss in Höhe von rd. 2,5 Mio. Euro wurden vom Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken in den letzten Tagen versandt. Damit können in rund 230 Kommunen in Unterfranken Kleinprojekte ausgeführt und gefördert werden.

Die kommunalen Allianzen sind nun aufgefordert, die Öffentlichkeit über die Möglichkeit der Förderung von Kleinprojekten zu informieren. Anträge können neben den Gemeinden auch Vereine und Verbände sowie Privatpersonen stellen. Die Projekte müssen bis zum 1. Oktober ausgeführt und abgerechnet sein. Auch in den drei folgenden Jahren können die kommunalen Allianzen jährlich die Förderung eines Regionalbudgets von bis zu 100.000 Euro beim Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken beantragen.
Kommunale Allianzen erhalten im Rahmen der Integrierten Ländlichen Entwicklung ein Regionalbudget zur eigenverantwortlichen Förderung von Kleinprojekten

Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken

Abdruck honorarfrei