Schlehenblüte in Ilmried

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern
boden:ständig-Projekt Ehekirchen: Info-Video in Corona-Zeiten

Blick auf Felder und Ehekirchen

(14.03.2021) München - So hatten sich die Ehekirchner Muttertag nicht vorgestellt: am 13. Mai 2018 wurde das Gemeindegebiet Ehekirchen von einem Starkregen heimgesucht. Die entstandenen Beeinträchtigungen und Schäden machten vorhandene Schwächen im bisherigen Hochwasserschutz sichtbar. In acht Ortsteilen wurden 15 Brennpunkte identifiziert. Als Koordinator der Initiative boden:ständig ist das Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern der richtige Ansprechpartner für die Gemeinde.

Auf Antrag der Gemeinde finanziert nun die Ländliche Entwicklung auch für Ehekirchen die Arbeit eines Ingenieurbüros, das in der Entwicklung von boden:ständig-Maßnahmen zur abflussbremsenden Flurgestaltung große Erfahrung hat. Zusätzliche Unterstützung leistet das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen a.d.Ilm mit Beratung der Landwirte zu erosionsmindernder Bewirtschaftung.
Im letzten Jahr erfolgte in mehreren Ortsterminen mit den Bürgerinnen und Bürgern eine Erhebung des Bestandes, mögliche Ursachen wurden festgestellt, erste Maßnahmenvorschläge zur Entschärfung der Brennpunkte gefunden. Gleichzeitig wurden Faktoren der Abflussentstehung (z.B. Boden und Relief) bewertet und das Abfluss- und Erosionsrisiko bei typischen Regenereignissen abgeschätzt. Voraussichtlich können viele Maßnahmen im Flurneuordnungsverfahren Ehekirchen, das derzeit in der Gemeinde in Vorbereitung ist, realisiert werden. Weitere Instrumente der Ländlichen Entwicklung wie der Freiwillige Landtausch oder FlurNatur könnten die Umsetzung der Maßnahmen zum Wasserrückhalt bei Bedarf sehr gut unterstützen.
Nun wurden Versammlungen zur Information, Abstimmung und der gemeinsamen Suche nach Lösungen geplant. Im Dialog mit Landwirten, Flächeneigentümern, Gemeinde und Fachstellen sollten realisierbare Lösungen entwickelt werden - leider machte die Coronapandemie einen Strich durch die Rechnung. Alle Anläufe, an der Stelle weiter zu machen, an der die gemeinsame Arbeit unterbrochen wurde, scheiterten an der Entwicklung des Infektionsgeschehens.
Es wurde deutlich: schon für die Entwicklung der Maßnahmen braucht es jetzt neue Wege. Deshalb vermitteln nun eine Reihe von Artikeln im Ehekirchener Gemeindeblatt und ein Video wichtige Ziele, Inhalte und Randbedingungen von boden:ständig.

Weitere Informationen zur Initiative boden:ständig können Sie hier nachlesen: