Dorf und Landschaft

RSS-Feed Pressemitteilungen des StMELF

Immer aktuell informiert über die Pressemitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF).

Aufruf des Presse-RSS-Feeds

Presseinformationen Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken
Dorfladen gewinnt bundesweiten Wettbewerb „Gemeinsam stark sein“

Kind mit Stofftragetasche „Aidhäuser Dorflädle“

(22. November 2020) Würzburg - Das „Aidhäuser Dorflädle“ ist der Gewinner des Wettbewerbs „Gemeinsam stark sein“ 2020. Gemäß einer Pressemitteilung der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) konnte sich das Projekt der Gemeinde-Allianz Hofheimer Land e. V. gegen 26 weitere Bewerber behaupten.

Die DVS gehört der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) an. Den Wettbewerb gibt es seit 2010. Mit ihm sollen beispielhafte und originelle Projekte aus den LEADER- und ILE-Regionen gewürdigt werden. Die Bundesländer hatten 27 Kandidaten ins Rennen geschickt. Der inzwischen 7. Wettbewerb stand diesmal unter dem Thema „Täglich gut versorgt“. Der Sieger wurde in einer öffentlichen Abstimmung über die Internetseite der DVS im Zeitraum vom 21. September bis 01. November 2020 ermittelt. Coronabedingt konnte die Preisverleihung zunächst nur online stattfinden. Ursprünglich war eine Prämierung auf der Grünen Woche 2021 (20./21. Januar 2021) in Berlin vorgesehen. Da diese nun ausschließlich digital stattfinden wird, soll die Preisverleihung beim bundesweiten LEADER-Treffen im April 2021 nachgeholt werden.

Mit dem Schließen des Gemischtwarenladens im Jahr 2007 ging für viele Dorfbewohner ein Stück Lebensqualität verloren. Wie zahlreiche Dörfer im Landkreis Haßberge ist dieser Ort besonders vom demografischen Wandel und seinen Folgen betroffen. Gebäude stehen leer, die Jugend zieht weg. Mit Beginn einer intensiven Bürgerarbeit zur Dorferneuerung wurde die Idee eines Dorfladenprojektes geboren. Es blieb nicht bei der Idee. Neben Rathaus und Kirche konnte mit Unterstützung durch das ALE ein Neubau für einen Dorfladen verwirklicht werden. Ein zentraler Treffpunkt wurde erhalten und gestärkt. Der Dorfladen in Aidhausen hat sich innerhalb von 10 Jahren zum neuen Lebensmittelpunkt des Ortes entwickelt. Wo früher eine alte Metzgerei stand, findet man heute nicht nur einen Dorfladen, sondern auch Mehrgenerationenwerkstatt, Café, Paketshop und Bücherei. Lieferservice und Veranstaltungen für Jung und Alt runden das Angebot ab.

Als Preis winkt ein Catering, welches beispielsweise für ein Helferfest eingesetzt werden darf. Nicht nur die Entwicklung des „Aidhäuser Dorflädles“, sondern auch die Teilnahme an der Abstimmung sind Beleg für den Einsatz vieler Helfer und den Rückhalt der Bevölkerung für ihren neuen Dorfmittelpunkt. Bei ca. 5000 abgegebenen Stimmen konnte Aidhausen ca. 1500 für sich verbuchen. Dabei leben in dem Ort selbst nur etwa 750 Menschen.

Kind mit Stofftragetasche „Aidhäuser Dorflädle“

Foto: Dieter Möhring, Gemeinde Aidhausen

Bild in Originalgröße

Außenansicht des Dorfladens Aidhausen

Foto: Dieter Möhring, Gemeinde Aidhausen

Bild in Originalgröße